de_DEvi

Pressemitteilung

 

Pressemitteilung
Betr.: Stellungnahme des Bundesverbands der vietnamesischen Flüchtlinge in der Bundesrepublik Deutschland zur Aufstellung der Statue des Massenmörders in Gelsenkirchen und zurgewalttätigen Ausschreitung in Stuttgartam 22.06.2020
Die vietnamesischen Flüchtlinge sind die Opfer der gewalttätigen Invasion und der diktatorischen Unterdrückung der vietnamesischen kommunistischen Partei.
Der Terror der kommunistischen Parteigegen das eigene Volk war so grausam,dass Millionen Menschen auf der Flucht aus Vietnam waren, ohne selbst zu wissen wohin sie trieben.
Aus diesem Grund verurteilen wir die Aufstellung der Statuedes russischen Kommunistenführers Wladimir Iljitsch Lenin in der Öffentlichkeit in Gelsenkirchen am 20.06.2020. Die Aufstellung wurde von der Marxistisch-Leninistischen Partei Deutschland (MLPD), eine kleine und unter Beobachtung des Verfassungsschutzes stehendelinksextremistischePartei, durchgeführt.
Wir protestieren gegen die Verehrung eines Massenmörders. Das ist nicht mit der demokratischen Grundordnungzu vereinbaren.
Wir lehnen ebenfalls die massiven Ausschreitungen in Stuttgart und einzelne Gewaltausbrüche in Berlin am 22.06.2020 absolut ab. Das Geschehen ist nicht repräsentativ für das Verhältnis zwischen Bürgern und Ordnungskräfte.
Berlin, den 24.06.2020
Frau Dr. med. HoangThi My Lam
Vorsitzende des Bundesverbands der vietnamesischenFlüchtlinge in der Bundesrepublik Deutschland e.V.